Am Eingang wurden wir gleich herzlich von Erika (Breuer, Anm. der Redaktion) mit einem „no do kommt när rei, bei uns ist fein“ begrüßt. Die Tische waren weihnachtlich geschmückt, auf jedem Kuchenteller lag ein kleiner Weihnachtsstern, eben wie in einer gemütlichen Hutzenstub. Es roch nach Kaffee und Räucherkerzen. Musikalisch wurden wir vom Erzgebirgschor Hormersdorf zusammen mit dem Akkordeonspieler Herrn Walther unterhalten. Die sehr schön vorgetragenen Weihnachtslieder animierten die zahlreichen Gäste spontan zum Mitsingen. Aber auch für das leibliche Wohl war vorgesorgt. Es gab leckere Torten und Kuchen. Ein herzliches Dankeschön an die fleißigen Frauen, welche die Besucher bewirteten. Sogar aus Puschendorf, der Partnergemeinde von Dorfchemnitz, hatten sich Gäste eingefunden und sie waren sehr begeistert. Wir freuen uns schon auf das nächste Kränzel, denn wie Erika sagte, steht wieder eine Überraschung an.

Friedlinde Heymann
Gast vom Kränzel