Foto: Von links: Friedhold Becher, Brigitte Kunz, Reiner Fankhänel, Karl-Heinz Schremmer, Jungzüchterin Luise Paulenz, Beigeordneter der der Stadt Zwönitz Andy Kehrer, 1. Vorsitzender Harry Kunz, Ausstellungsleiter Mike Kunstmann, Jungzüchter Rudi Becher, Christian Hansel (Bezirksverband Chemnitz), Birgitt Schremmer, Hartmuth Petrick (1. Vorsitzender Barnevelder, Sachsen) und Eckhart Neubert (1. Vorsitzender KV Stollberg).

Die Züchter vom RGZV Zwönitz 1862 e.V. haben es geschafft, sich in Fachkreisen weit über die Landesgrenzen hinaus einen Namen zu machen. So reisten sogar Züchter aus Thüringen, Brandenburg und der Oberlausitz an. Doch wie haben sie dies erreicht? Die Antwort: Mit viel Fleiß & Hingabe zum Detail wurde Zwönitz zum Mekka der Kleintierzucht und dies nun schon seit 160 Jahren. Damit zählt der RGZV Zwönitz 1862 e.V. zu den ältesten Rassegeflügelvereinen Deutschlands. In der Zeit von Oktober bis Februar geben die Züchter jedes Jahr aufs Neue ihr Bestes, um im Zwönitzer Ortsteil Kühnhaide Rassegeflügelschauen sowie Kleintiermärkte durchzuführen. Bei der Kreisschau Stollberg mit angeschlossener Sonderschau am 19. November 2022 konnte man 645 gefiederte Exemplare bestaunen, darunter Deutsche Wyandotten, Barnevelder sowie Wiener und Budapester Tümmler. Der Ausstellungsleiter Mike Kunstmann freute sich sehr über das große Interesse an der Schau und sagt: „Allen Zuchtfreunden, Gönnern und Besuchern ein herzliches Willkommen zur diesjährigen Kreisschau Stollberg mit angeschlossener Hauptsonderschau der Deutschen silber- und rebhuhnfarbig- gebänderten Wyandotten und rebhuhnfarbig-gebänderten Zwerg-Wyandotten sowie der angeschlossenen Gruppenschau Sachsens, den SV Barnevelder und deren Zwerge und den SV Wiener und Budapester Tümmler. Mit einer Meldezahl von 95 Deutschen silberund rebhuhnfarbig-gebänderten Wyandotten und rebhuhnfarbig-gebänderten Zwerge, 98 Barnevelder und deren Zwerge sowie 59 Wiener und Budapester Tümmler und 426 Tieren in der allgemeinen Schau, können wir als RGZV Zwönitz 1862 e.V. sehr zufrieden sein. Recht herzlichen Dank an alle Aussteller in dieser nicht ganz einfachen Zeit, aber auch an die Preisrichter für ihre fachgerechte Beurteilung des ausgestellten Tiermaterials. Des Weiteren möchte ich mich bei allen Sponsoren, dem Landesverband Sachsen, dem Bezirksverband Chemnitz, dem Sächsischen Landtag sowie dem Kreisverband Stollberg für die bereitgestellten Preise bedanken und natürlich bei den Mitgliedern des RGZV Zwönitz 1862 e.V. Ohne diese Unterstützung wäre eine solche Schau nicht zustande gekommen. Nicht vergessen möchte ich die Stadt Zwönitz, in Vertretung unseres Bürgermeisters Wolfgang Triebert, der immer unseren Verein unterstützt. Alle Aussteller mit Höchstnoten und Preisen möchte ich beglückwünschen und denen, die nicht ganz so erfolgreich waren, wünsche ich für die nächsten Schauen viel Glück. Ich hoffe und wünsche mir, dass unser gemeinsames Hobby, die Rassegeflügelzucht und die Liebe zum Tier noch lange Tradition haben. Allen Ausstellern und Besuchern wünsche ich erlebnisreiche Stunden und viel Spaß beim Fachsimpeln an den Käfigen.“