Krank und dadurch beeinträchtigt/behindert zu sein, kann jedem passieren! Ein Projekt zur Sensibilisierung der Kinder im Umgang mit körperlicher Beeinträchtigung führte die Senioren- und Behindertenbeauftragte Frau Seidel mit ihrem Team durch. Dabei lernten wir, wie schwierig es ist, mit einem Rollstuhl Hindernisse (z B. Bordsteinkanten) zu überwinden oder Sport zu treiben. Wie wichtig unsere Sinnesorgane sind, zeigten uns verschiedene Tests zum Hören, Sehen und Fühlen. Dank der Erfindung der Brailleschrift können auch blinde Menschen lesen und schreiben. Mit Hilfe einer blinden Mitarbeiterin und einer besonderen Schreibmaschine schrieben wir unsere Namen. Für uns waren es lehrreiche Unterrichtssunden. Wir erhielten auf sehr einfühlsame Weise Einblicke, wie es Kindern und Erwachsenen ergeht, die nicht so am Leben teilnehmen können, wie es für uns selbstverständlich ist. Danke sagen die Kinder der Klasse 3a und 3b der Goetheschule sowie ihre Lehrerinnen.

Text/Bilder: Goetheschule